in der Bundesrepublik Deutschland
  • Palast der Nationen

  • Тоҷикистон – биҳишти рӯи замин

Das Projekt CASA 1000 ist startbereit

Die Europäische Bank für Wiederaufbau- und Entwicklung (die EBRD) unterstützt die Republik Tadschikistan bei der Realisierung des Regionalprojekts CASA 1000  mit 110 Mio. US Dollar. Ein entsprechendes Dokument wurde am Freitag vom tadschikischen Finanzminister A. Qurboniyon, dem Vorsitzenden der "Barki Tojik“ R. Rachmatsoda und dem Direktor der EBRD-Vertretung in Tadschikistan Richard Jones unterschrieben. Bereits am Ende der letzten Woche kündigte der Minister für Energetik und Wasserressourcen Tadschikistans Usmonali Usmonsoda an, dass nach der Bereitstellung der Finanzmittel durch EBRD die Frage nach der Finanzierung des tadshikischen Teiles des Projektes vollständig entschieden sei. Somit beteiligen sich neben der Regierung Tadschikistan, die Weltbank, die Islamische Entwicklungsbank, das Entwicklungsfond Quwayt, die britische Regierung, USA  bei der Realisierung dieses lebenswichtigen Projekts. Bis Ende dieses Jahres soll der Hauptunternehmer für das Projekt gewählt und anschließend mit den Baumaßnahmen begonnen werden, so Usmonzoda. Nach der Fertigstellung dieses Projekts, das etwa eine Milliarde US Dollar kostet und  hauptsächlich den Bau der Hochspannungsleitungen für den Export der Elektroenergie beinhaltet, werden Afghanistan und Pakistan mit dem Stromüberfluss aus Tadschikistan und Kirgisien versorgt.

Nützliche Links:

Online-Terminvergabe

Unsere Anschrift:

Perleberger Str. 43
D-10559 Berlin
Telefon: +49 30 347930-0
Telefax: +49 30 347930-29
info(at)botschaft-tadschikistan.de